Archivierter Artikel vom 02.11.2011, 15:20 Uhr

Schäuble: Keine personellen Konsequenzen nach HRE-Milliardenpanne

Berlin (dpa). Der peinliche Bilanzierungsfehler von 55,5 Milliarden Euro bei der HRE-Bad Bank hat keine personellen Konsequenzen. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble räumte nach einem Krisengespräch mit allen Beteiligten Kommunikationsprobleme ein. Sein Verständnis sei aber nicht, dass nun personelle Opfer gebracht werden müssten. Im Mittelpunkt stünden die Aufklärung des Sachverhalts und bessere Strukturen, damit sich so etwas nicht wiederhole. Kern sei ein Missverständnis bei der Bilanzierung zwischen HRE und der Bad Bank FMS-Wertmanagement gewesen.