Archivierter Artikel vom 13.11.2010, 15:12 Uhr

Schäuble bekommt Rückendeckung von Brüderle

Berlin (dpa). Die Debatte um Spekulationen über einen möglichen Rücktritt von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble geht weiter. Rückendeckung bekommt Schäuble von FDP-Wirtschaftsminister Rainer Brüderle. Er sei fest davon überzeugt, dass Schäuble seinem Amt noch gewachsen sei, sagte Brüderle dem Berliner «Tagesspiegel am Sonntag». SPD-Chef Sigmar Gabriel warf der Koalition einen «menschlich unanständigen Umgang» mit Schäuble vor. Schäuble werde wegen seiner finanzpolitischen Gradlinigkeit mit Rücktrittsforderungen aus Union und FDP konfrontiert, sagte Gabriel im Zeitungsinterview.