Schaar: «Geo-Gipfel» muss Ergebnisse bringen

Berlin (dpa). Vertreter aus Politik und Wirtschaft kommen heute in Berlin zum «Geo-Gipfel» zusammen. Eingeladen hat Innenminister Thomas de Maizière. Bei dem Spitzentreffen geht es um den Umgang mit Online-Geodiensten. Anlass für die Debatte ist das Projekt Street View des Unternehmens Google. Der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar mahnte vor dem Treffen konkrete Ergebnisse an. Im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa forderte er in Bezug auf die Veröffentlichung von Geodaten ein verbrieftes Widerspruchsrecht.