Archivierter Artikel vom 20.07.2011, 02:30 Uhr

«Sauerland»-Terrorhelfer will Deutscher bleiben

Ulm (dpa). Der als Terrorhelfer verurteilte Atilla Selek kämpft heute vor dem Verwaltungsgericht Sigmaringen um seine deutsche Staatsangehörigkeit. Der 26-Jährige war im März 2010 als Helfer der «Sauerland»-Gruppe zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Erst in der vergangenen Woche kam er auf Bewährung frei. Selek ist gebürtiger Ulmer. Doch die dortige Ausländerbehörde hatte ihm die 2005 verliehene deutsche Staatsangehörigkeit wieder entzogen.