40.000
  • Startseite
  • » Saudi-Arabien bekundet Interesse an deutschen Panzern
  • Aus unserem Archiv
    Riad

    Saudi-Arabien bekundet Interesse an deutschen Panzern

    Saudi-Arabien hat öffentlich Interesse an der Lieferung von mehr als 200 Kampfpanzern aus deutscher Produktion angemeldet. «Deutschland ist eines der Länder, mit denen wir bei der Bewaffnung zusammenarbeiten wollen», sagte Außenminister Prinz Saud al-Faisal nach einem Treffen mit Außenminister Guido Westerwelle in Riad. Die Pläne zur Lieferung der Panzer des Typs Leopard 2 hatten im vergangenen Jahr eine heftige Debatte ausgelöst. Der Bundessicherheitsrat gab dafür im Grundsatz bereits grünes Licht. Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien sind wegen der Menschenrechtslage in dem arabischen Land besonders umstritten.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    2°C - 9°C
    Mittwoch

    3°C - 5°C
    Donnerstag

    3°C - 9°C
    Freitag

    1°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    UMFRAGE
    RTL-Dschungelcamp

    Am Freitag, den 19. Januar, startet eine neue Staffel des RTL-„Dschungelcamps“. Schauen Sie sich die Sendungen an?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!