40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Sarrazin soll vor Untersuchungsausschuss aussagen

dpa

Knapp zwei Jahre nach seinem Abschied aus der Berliner Landespolitik holt Thilo Sarrazin seine Vergangenheit als Finanzsenator ein. Er soll vor einen Untersuchungsausschuss zitiert werden. Darin will die Opposition im Abgeordnetenhaus klären, wie es in Sarrazins Amtszeit dazu kam, dass ein Landesunternehmen Aufträge rechtswidrig an einen SPD-Parteifreund vergab. Sarrazin hat schon eingeräumt, davon gewusst zu haben. Der Ausschuss soll im März seine Arbeit aufnehmen und spätestens im September seinen Abschlussbericht vorlegen, kurz vor der Berliner Abgeordnetenhauswahl.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

9°C - 19°C
Sonntag

14°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!