Waltrop

Sarrazin kritisiert geplante Migranten-Quote in der SPD

Thilo Sarrazin stichelt weiter in der SPD: Der Ex-Bundesbanker kritisierte die geplante Migrantenquote. In der Berliner SPD gebe es bereits Vorsitzende mit ausländischen Wurzeln. Je migrantischer diese Leute eingestellt seien, desto weniger neigen sie dazu, Probleme oder Schwierigkeiten objektiv zu sehen, so Sarrazin. Parteichef Sigmar Gabriel und Generalsekretärin Andrea Nahles hatten eine Migrantenquote für SPD-Führungsämter angekündigt – als Reaktion auf die parteiinterne Sarrazindebatte. Teile der Partei kritisieren den Verzicht auf einen Parteiausschluss Sarrazins.