Archivierter Artikel vom 24.02.2010, 10:24 Uhr
Sandhausen

Sandhausen beurlaubt Trainer Gerd Dais

Fußball-Drittligist SV Sandhausen hat kurz nach der 1:3-Heimniederlage gegen den Wuppertaler SV seinen Trainer Gerd Dais beurlaubt. «Wir sind der Meinung, dass wir nochmals alles tun müssen, um unser Saisonziel nicht aus den Augen zu verlieren», sagte Präsident Jürgen Machmeier.

Der Vereinschef wirft Dais vor, die Mannschaft nicht weiterentwickelt zu haben. Dabei hatte der Club in der Winterpause mit Necat Aygün, dem Ex-Wehener Kristjan Glibo und Matias Cenci vom FSV Frankfurt drei erfahrene Spieler verpflichtet, um näher an die Aufstiegsplätze heranzurücken. Nach der Niederlage gegen den Tabellenletzten ist Sandhausen aber nur noch Siebter. Dais hatte den Verein seit 2007 von der Oberliga in die 3. Liga geführt.

Ein Nachfolger für Dais steht noch nicht bereit. Vorerst soll Stürmer Sreto Ristic das Training leiten. Am 27. Februar erwartet der SV Sandhausen den SV Wehen Wiesbaden zum Heimspiel. Sollte bis dahin kein Nachfolger gefunden sein, betreut Ristic auch da die Mannschaft.