Archivierter Artikel vom 05.02.2010, 15:26 Uhr

Sammelfiguren und Faltautos: Spielwarenmesse-Trends

Sammelfiguren bei Lego

Nürnberg (dpa/tmn) – Sammeln und Tauschen – was Kinder von Fußball-Bildern schon lange kennen, soll auch mit Lego-Figuren funktionieren. Der dänische Hersteller bietet seine Minifiguren jetzt auch einzeln in Tütchen an. «Man weiß nicht, was im Tütchen ist», erklärte eine Lego-Sprecherin auf der Nürnberger Spielwarenmesse (4. bis 9. Februar). Eines sei aber sicher: Die Minifiguren aus den Tütchen tauchten nicht in anderen Sets auf.

Barbie stellt Berufe vor

Nürnberg (dpa/tmn) – Ein neues Barbie-Sortiment soll Mädchen an Berufe heranführen. In der Reihe «Ich wäre gern...» gibt es unter anderem eine Kinderärztin und einen Rockstar. Die Berufsorientierung soll laut dem Hersteller Mattel in Kooperation mit Schulen stattfinden und über eine Internetplattform begleitet werden. Abgesehen von der Rennfahrerin fehlen bislang aber klassische Männerberufe.

Fahrzeuge zum Falten von Playmobil

Nürnberg (dpa/tmn) – Zusammenlegen, am Gürtel festklippen, mitnehmen, aufbauen, spielen: Nach diesem Prinzip funktionieren die neuen Mitnehm-Fahrzeuge «Click & Go» von Playmobil. Zur Auswahl stehen Pick-up, Rennboot und Düsenflieger, die sich zusammengefaltet überallhin mitnehmen lassen sollen.