Archivierter Artikel vom 29.07.2012, 20:55 Uhr

Säbelfechter Szilagyi holt Gold für Ungarn

Der Ungar Aron Szilagyi ist neuer Olympiasieger im Säbelfechten. Der 22-Jährige schlug in London den Italiener Diego Occhiuzzi mit 15:8. Bronze gewann der Russe Nikolaj Kowalew mit 15:10 gegen Rares Dumitrescu aus Rumänien.

Sieger
Aron Szilagyi schlug im Finale den Italiener Diego Occhiuzzi mit 15:8.
Foto: Jonathan Brady – DPA

Der an eins gesetzte Nicolas Limbach schied im Viertelfinale gegen Kowalew mit 12:15 aus und wurde Fünfter. Max Hartung zog sich beim 13:15 gegen Szilagyi in der gleichen Runde glänzend aus der Affäre, konnte die Niederlage indes nicht vermeiden. Benedikt Wagner, Dritter des Dormagener Trios und wie Hartung Olympia-Neuling, verlor unter den Top 16 gegen Limbach mit 7:15. Hartung belegte Rang sieben, Wagner beendete das Turnier an Position 14.