Archivierter Artikel vom 11.05.2012, 17:05 Uhr
Zürich

Sadist muss wegen Anstiftung zur Tötung sieben Jahre in Haft

Ein Schweizer hat im Internet eine Mutter und deren Tochter zur «Schlachtung» angeboten. Jetzt muss der bereits wegen Mordes vorbestrafte Mann sieben Jahre ins Gefängnis. Das Gericht in Winterthur sprach den 53-Jährigen der versuchten Anstiftung zu vorsätzlicher Tötung schuldig. Er hatte sich in einem Sado-Maso-Forum als die 27-jährige Frau ausgegeben, die angeblich nach einem «strengen Herren» suche, der sie und ihre zwölfjährige Tochter quälen, töten und am Spieß braten würde. Laut Anklage meldeten sich 39 «Interessenten» bei der vorerst ahnungslosen Frau.