40.000
Aus unserem Archiv

Saarbrücker Kinder- und Jugendbuchmesse im Mai

Saarbrücken (dpa/lrs) – Unter dem Motto «Bücher bauen Brücken» will die 12. Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse Saarbrücken im Mai kleine und große Leseratten anlocken. Rund um das Schloss der saarländischen Landeshauptstadt werden Neuerscheinungen vorgestellt und etwa 30 Autoren erwartet, wie die Veranstalter am Mittwoch mitteilten. Schwerpunkt bei der diesjährigen «Lesereise durch die Welt der Geschichten» vom 10. bis zum 13. Mai ist das Erzählen.

Zu den eingeladen Autoren zählen Sabine Zett, die die Fortsetzung von «Hugos geniale Welt» vorstellt, und Jörg Hilbert, Schöpfer von «Ritter Rost». Ehrengastland ist in diesem Jahr Dänemark, insgesamt sind 20 europäische Länder vertreten. In Themenräumen können die Messebesucher Bücher anschauen, Lesungen lauschen und zusehen, wie ein Comic entsteht. Am Eröffnungsabend zeigt der Jugendclub «U21» des Saarländischen Staatstheaters eine Inszenierung des dänischen Erfolgsbuches «Nichts».

Mit der integrierten Ausstellung «Märchenhaft!» soll das 200. Jubiläum der Grimmschen Hausmärchen gefeiert werden. Dort sind schon vom 4. Mai an in der K4 galerie unter anderem Märchenillustrationen von Nikolaus Heidelbach zu sehen. Auch Werke des französischen Pop-up-Künstlers Benjamin Lacombe und «Hänsel und Gretel»-Bilder des Italieners Lorenzo Mattotti können sich die Besucher dort anschauen. Die Messe ist an allen vier Tagen von 9 bis 18 Uhr geöffnet und kostet einen Euro Eintritt.

Kinder- und Jugendbuchmesse

PM

Programmheft

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

1°C - 10°C
Samstag

-1°C - 10°C
Sonntag

2°C - 8°C
Montag

0°C - 6°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Freitag

2°C - 11°C
Samstag

0°C - 9°C
Sonntag

2°C - 7°C
Montag

0°C - 6°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!