Russland-Beauftragter fordert Ende der Militäroperation in Ostukraine

Berlin (dpa). Der Russland-Beauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler, hat ein Ende des Militäreinsatzes in der Ostukraine gefordert. Die Übergangsregierung in Kiew müsse ihr «militärisches Vorgehen gegen prorussische Separatisten im Osten der Ukraine beenden», sagte Erler der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Die Bemühungen um eine diplomatische Lösung der Ukrainekrise gehen indes weiter. Der OSZE-Vorsitzende Didier Burkhalter trifft in Moskau den russischen Präsidenten Wladimir Putin. Kanzlerin Angela Merkel empfängt in Berlin den ukrainischen Präsidentschaftskandidaten Pjotr Poroschenko.