Moskau

Russland wirft Westen in Syrien-Krise Provokation vor

In der Syrien-Krise hat Russland dem Westen und arabischen Staaten vorgeworfen, die syrische Opposition gegen Präsident Baschar al-Assad aufzustacheln. «Das ähnelt einer politischen Provokation internationalen Ausmaßes», sagte Außenminister Sergej Lawrow. Aus westlichen und arabischen Hauptstädten käme der intensive Appell an die Opposition, nicht mit Assad zu verhandeln. Moskau fordert Reformen von Präsident Assad, macht aber zugleich die Opposition für die Gewalt in dem Land mitverantwortlich.