40.000
  • Startseite
  • » Russland schickt 150 Soldaten nach Kirgistan
  • Aus unserem Archiv
    Bischkek

    Russland schickt 150 Soldaten nach Kirgistan

    Nach dem Sturz der autoritären Führung in Kirgistan schickt Russland zum Schutz seiner dort stationierten Streitkräfte und ihrer Familien 150 Soldaten in das Land. Die Truppenverstärkung in dem zentralasiatischen Land diene dem Schutz der russischen Luftwaffenbasis im kirgisischen Kant. Das teilte der russische Generalstabschef Nikolai Makarow nach Angaben der Agentur Interfax in Prag mit. Die Opposition kontrolliert nun die Hauptstadt Bischkek – Parlament, Regierungssitz und Polizei.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    5°C - 7°C
    Dienstag

    8°C - 9°C
    Mittwoch

    8°C - 13°C
    Donnerstag

    6°C - 12°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Sollen Monster-Trucks auf die Straße?

    Gigaliner, Monstertrucks, Lang-LKW: Sollen diese Riesengefährte auf die Straßen?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!