New York

Russische Spione aus den USA abgeflogen

Der Agentenaustausch zwischen Moskau und Washington ist angelaufen: Wenige Stunden nach ihrer Gerichtsverhandlung sind die zehn in den USA enttarnten und festgenommenen russischen Spione in Richtung Heimat abgeflogen. Unter ihnen ist auch die als schöne Spionin bekannt gewordene Anna Chapman. Im Gegenzug begnadigte Kremlchef Dmitri Medwedew vier Russen, die für den Westen spioniert haben sollen. Er habe den Deal auf höchster Ebene mit US-Präsident Barack Obama abgesprochen, hieß es in Moskau.