Archivierter Artikel vom 30.07.2010, 06:06 Uhr
Moskau

Russische Sicherheitskräfte vereiteln Flugzeug-Entführung

Ein Mann aus dem Nordkaukasus hat in Moskau eine Passagiermaschine mit über 100 Menschen an Bord in seine Gewalt gebracht. Nach zwei Stunden konnten als Ärzte verkleidete Geheimdienstler den Täter festnehmen. Verletzt wurde niemand. Der 40- Jährige habe nach der Landung der Maschine versucht, ein Telefonat mit dem russischen Regierungschef Wladimir Putin zu erpressen, hieß es. Als einem Kind schlecht wurde, ließ der Geiselnehmer Ärzte zu. Dabei handelte es sich allerdings um getarnte Geheimdienstler, die den Täter festnahmen.