Archivierter Artikel vom 17.03.2018, 13:46 Uhr
Moskau

Russische Polizei geht vor Wahl gegen Nawalny-Anhänger vor

Am Tag vor der Präsidentenwahl in Russland ist die Polizei in mehreren Städten gegen Regierungsgegner vorgegangen. In Tula, Pensa, Stawropol, Tjumen und Nowokusnezk wurden Büros der Bewegung von Alexej Nawalny durchsucht, der zu einem Boykott der Wahl aufgerufen hat. Mehrere Aktivisten seien festgenommen worden, schrieb Nawalny auf Twitter. Bei der Abstimmung steuert Kremlchef Wladimir Putin eine vierte Amtszeit bis 2024 an. Anderen Kandidaten werden keine Chancen eingeräumt. Allerdings fürchtet der Kreml eine niedrige Beteiligung.