40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Ruhrgebiet installiert einheitliches Infosystem

An allen Orten Informationen über das gesamte Ruhrgebiet: Nach diesem Grundsatz werden zum Kulturhauptstadtjahr 25 Infostellen in 13 Städten des «Potts» eingerichtet – barrierefrei, in einheitlichem Erscheinungsbild sowie mit abgestimmten Inhalten und Öffnungszeiten.

«Egal ob jemand in Xanten, Essen oder Bochum ist, er bekommt lokale Infos und Infos über die ganze Region», erklärte Axel Biermann von Ruhr Tourismus das Konzept auf der Tourismusmesse ITB in Berlin (10. bis 14. März).

In den großen Städten wird es an Touristenmagneten wie der Zeche Zollverein oder dem Centro Oberhausen sogenannte Visitor- und Infocenter geben. Dort können sich Besucher an einem interaktiven Tisch thematisch oder nach Städten über das Ruhrgebiet informieren. «Den Besucher interessiert nicht, ob Bochum links oder rechts von Oberhausen liegt», erklärte Matthias Glotz von Bochum-Tourismus das Ende der Kleinstaaterei. «Aus Besuchersicht ist es das Ruhrgebiet, und deshalb müssen wir uns auch als solches verkaufen.»

Neben den Visitor- und Infocentern wird es auch «Infolounges» geben. Darin stehen Info-Stelen, in die große Touchscreens und Karten eingelassen sind. Die Lounges sind beispielsweise im Gasometer Oberhausen, im Hauptbahnhof Essen oder im Landschaftspark Duisburg Nord zu finden. Der dritte und kleinste neue Infostellen-Typ ist der sogenannte Infopoint. Er steht meist im Freien – zum Beispiel am Folkwangmuseum Essen oder im Zoo Duisburg.

Die Betriebsdauer der Infostellen ist auf bis zu 15 Jahre ausgelegt. Bereits eröffnet sind die Visitorcenter auf der Zeche Zollverein und im CityPalais Duisburg. Alle weiteren Standorte sollen in den kommenden Wochen folgen.

Reise-Infos zum Ruhrgebiet: www.ruhr-tourismus.de

Infos zum Kulturhauptstadtjahr: www.ruhr2010.de

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
UMFRAGE
Kostenloser Nahverkehr für alle?

Kostenlos mit Bus und Bahn fahren für bessere Luft in den Städten: Mit diesem Vorschlag will die Bundesregierung das Problem zu hoher Schadstoffbelastung durch den Autoverkehr angehen. Was halten Sie davon: Sollte es kostenlosen Nahverkehr für alle geben?

Das Wetter in der Region
Dienstag

-2°C - 7°C
Mittwoch

-3°C - 5°C
Donnerstag

-6°C - 4°C
Freitag

-6°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wollen Sie bis Ostern fasten?

Nach Karneval beginnt für viele Menschen die Fastenzeit. Wollen auch Sie bis Ostern bewusst auf Süßigkeiten, Alkohol, Zigaretten, Fleisch oder etwas anderes verzichten?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!