Archivierter Artikel vom 06.02.2010, 15:34 Uhr
Tiflis

Rugby-Team kommt in Georgien unter die Räder

Die deutsche Rugby-Nationalmannschaft bleibt in der Europameisterschafts-Division 1 ohne Sieg.

Der Aufsteiger kam in Tiflis mit 3:77 (3:42) gegen Gastgeber Georgien arg unter die Räder. Es war die sechste Niederlage im sechsten Spiel für das DRV-Team. Die Gegenpunkte resultierten aus einem Straftritt, den Spielmacher Kieron Davies vom englischen Club Ampthill RFC verwandelte. Die Georgier legten elf Versuche, die allesamt erhöht wurden.