Archivierter Artikel vom 29.07.2010, 20:12 Uhr
Duisburg

Rücktrittsdruck auf OB steigt

Duisburgs Oberbürgermeister Adolf Sauerland gerät nach dem Loveparade-Drama immer mehr unter Druck. Einige Politiker forderten ihn auf, Verantwortung zu übernehmen. Vor dem Duisburger Rathaus verlangten 250 aufgebrachte Demonstranten lautstark Sauerlands Rücktritt. Der Loveparade-Veranstalter Rainer Schaller und die Axa-Versicherung richteten inzwischen für die Opfer der Duisburger Katastrophe einen Soforthilfefonds ein. Die Axa betonte aber, dass der Fonds nicht als Schuldeingeständnis zu verstehen sei.