Rückschlag für Obamas Finanzreform

Washington (dpa). Die von US-Präsident Barack Obama geplante Finanzreform zur stärkeren Kontrolle der Wall Street stößt auf unerwartet heftigen Widerstand. Oppositionellen US-Republikanern gelang es, eine rasche Verabschiedung im Senat zu blockieren. Dabei wurden sie auch von zwei unzufriedenen Demokraten unterstützt. Das gilt zumindest als zeitweiliger Rückschlag für Obamas Pläne. Der Präsident will vor allem die Banken stärker überwachen, um eine Wiederholung der Turbulenzen auf den Finanzmärkten zu verhindern.