Archivierter Artikel vom 13.04.2013, 15:05 Uhr

Rückschlag für FSV Frankfurt im Kampf um Platz 3

Frankfurt/Main (dpa). Der FSV Frankfurt muss seinen kleinen Traum vom Bundesliga-Aufstieg vermutlich begraben. Gegen den MSV Duisburg kam der Tabellenfünfte der 2. Fußball-Bundesliga trotz zahlreicher Chancen nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus.

FSV Frankfurt – MSV Duisburg
Frankfurts Marcel Gaus (l) wird von Duisburgs Branimir Bajic gestoppt.
Foto: Arne Dedert – DPA

Sollte der 1. FC Kaiserslautern am Montagabend in Aue gewinnen, würde der Rückstand des FSV auf den Relegationsplatz auf sieben Punkte anwachsen. Der MSV, der zuletzt dreimal in Serie gewann, nähert sich dagegen dem Ziel Klassenverbleib.

Daniel Brosinki brachte den MSV mit dem 1000. Tor der Duisburger Zweitliga-Historie in Führung (13.). Aus Frankfurter Sicht kam danach trotz aller Bemühungen nicht mehr als der Ausgleich durch Marcel Gaus (23.) nach einem schönen Solo heraus. Ein weiterer Treffer von John Verhoek (48.) wurde wegen eines vorangegangenen Fouls nicht gegeben.

Vor 5429 Zuschauern war der FSV vor allem in der zweiten Halbzeit überlegen. Mathew Leckie (49.), Yannick Stark (62.) und Marc Heitmeier (80.) ließen aber beste Gelegenheiten ungenutzt. Dazu hätte Frankfurt nach einem klaren Foul an Gaus einen Elfmeter bekommen müssen (60.). Stattdessen sah der auffälligste Spieler der Partie in der 86. Minute wegen groben Foulspiels die Rote Karte.