Archivierter Artikel vom 05.06.2014, 12:55 Uhr

Ronaldo: Müller ein WM-Starkandidat

Rio de Janeiro (dpa). Rekordtorschütze Ronaldo wünscht sich ein WM-Finale zwischen Brasilien und Deutschland und zählt Thomas Müller zu den heißen Topstar-Kandidaten beim Turnier am Zuckerhut.

Experte
Ronaldo kennt sich mit dem deutschen Team genau aus.
Foto: Marcus Brandt – DPA

Rio de Janeiro (dpa) – Rekordtorschütze Ronaldo wünscht sich ein WM-Finale zwischen Brasilien und Deutschland und zählt Thomas Müller zu den heißen Topstar-Kandidaten beim Turnier am Zuckerhut.

«Er ist nicht nur ein exzellenter Spieler. Er war mit 21 Jahren der WM-Torschützenkönig und ist nicht einmal ein Mittelstürmer. Das schafft nicht jeder», schrieb Ronaldo in einer Kolumne der Auslandsdienste der Nachrichtenagentur dpa.

Außer Bayern Münchens Offensivmann Müller nannte Brasiliens ehemaliger Ausnahmestürmer noch seinen Landsmann Neymar sowie Cristiano Ronaldo, Franck Ribéry und Lionel Messi als Kandidaten für die Rolle des Superstars der Fußball-WM.

Für das Finale setzt Ronaldo auf eine Wiederholung des Endspiels von 2002. «Ich hoffe darauf, am 13. Juli im Maracana Brasilien gegen Deutschland zu sehen – und natürlich Brasiliens Nationalteam als Sieger in Rio de Janeiro!», schrieb Ronaldo, der vor zwölf Jahren beide Tore zum 2:0-Finalsieg gegen die DFB-Auswahl erzielt hatte.