Düsseldorf

Röttgen will Umweltgesetzbuch erneut vorlegen

Zweiter Versuch: Bundesumweltminister Norbert Röttgen will das in der großen Koalition gescheiterte Umweltgesetzbuch erneut vorlegen. «Ich glaube, wir müssen anspruchsvoller sein. Klima- und Ressourcenschutz kann ein eigenes Rechtsgebiet werden», sagte Röttgen der «Rheinischen Post». «Das würde nicht zuletzt der Rechtsklarheit und Rechtssicherheit dienen.» Röttgens Vorgänger Sigmar Gabriel war mit einem einheitlichen Gesetzeswerk an dem Widerstand der CSU gescheitert.