Berlin

Röttgen: Klimaschutz verlangt neue Wachstumspolitik

Deutschland wird seine Wirtschaftspolitik nach Auffassung von Umweltminister Norbert Röttgen grundlegend ändern müssen. Das sei für den Klimaschutz und das Überleben der Menschheit nötig, sagte Röttgen in einer Regierungserklärung zur bevorstehenden Weltklimakonferenz in Kopenhagen. Es gehe darum, den Einsatz von Energie und sonstigen Ressourcen vom Wirtschaftswachstum abzukoppeln. Angesichts der weiter zunehmenden Weltbevölkerung würden die Rohstoffe und Energieträger immer knapper und teurer.