Berlin

Röttgen für neue Kohlekraftwerke

Bundesumweltminister Norbert Röttgen hat sich bei der Energieversorgung neben der Atomkraft auch für neue Kohlekraftwerke als Übergangstechnologie ausgesprochen. Sie seien «viel besser als alte Kohlekraftwerke, die schon seit 30 Jahren laufen», sagte der CDU-Politiker im Deutschlandfunk. Ziel der Bundesregierung sei es, die Energieerzeugung nahezu vollständig auf erneuerbare Quellen umzustellen, so Röttgen weiter. Umweltschützer lehnen Kohlekraftwerke wegen der CO2-Emissionen ab.