40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Röttgen erntet mit Gorleben-Vorstoß lauten Protest

dpa

Umweltminister Norbert Röttgen hat mit seinem Vorstoß, den Salzstock Gorleben weiter als Atomendlager zu erkunden, einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Im Wendland kam es zu Bürger- Protesten mit ersten Klagedrohungen. SPD, Grüne und Umweltschützer hielten dem Minister in Berlin vor, er vertrete die Interessen der Atomlobby. Laut Röttgen soll Gorleben in einem «offenen» Verfahren bei voller Bürgerbeteiligung vorrangig erkundet werden. Spätestens 2035 rechnet er mit einer möglichen Inbetriebnahme.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

11°C - 22°C
Montag

6°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Marius Reichert
Mail | 0261/892 267
Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!