Berlin

Rösler will Pharma-Industrie hart angehen

Um Kosten im Gesundheitswesen einzusparen, hat Gesundheitsminister Philipp Rösler einen harten Umgang mit den Arzneimittelherstellern angekündigt. Er habe immer gesagt, dass er hart an die Pharmaindustrie und deren Preise herangehen werde, sagte er der «Bild»-Zeitung. Um eine Kostensenkung bei den Arzneimitteln zu erreichen, werde er die Pharmafirmen in Vertragsverhandlungen mit den Krankenkassen zwingen. Bis es soweit ist, müsse es Kostenbremsen geben. Die genaue Höhe der zu erwartenden Einsparungen könne noch nicht beziffert werden.