Archivierter Artikel vom 19.03.2010, 11:26 Uhr
Berlin

Rösler verteidigt Pläne für Kassenfinanzreform

Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler hat seine Pläne für eine Kopfpauschale gegen Kritik der Opposition verteidigt. Statt Flickschusterei brauche Deutschland ein stabiles Finanzierungsfundament für die Krankenversicherung, sagte Rösler in der Haushaltsdebatte des Bundestags. Das bisherige System der Kassenfinanzierung sei nicht in der Lage, die immer neuen Finanzlöcher zu schließen. Durch die Koppelung der Kassenbeiträge an die Arbeitskosten schade es im Gegenteil dem Arbeitsmarkt.