Adelboden

Rocca beendet nach Verletzung Ski-Karriere

Der italienische Skirennfahrer Giorgio Rocca hat seine Karriere wegen einer Leistenverletzung vorzeitig beendet. Der 34-jährige WM-Dritte im Slalom der Jahre 2003 und 2005 hatte sich die Blessur gestern beim Training zugezogen. Zunächst sagte Rocca seinen Start beim Weltcup in Adelboden ab, heute gab er dann auch sein Aus für die Olympischen Winterspiele in Vancouver und seinen Rücktritt bekannt. Eigentlich hatte der Sieger von elf Weltcup-Slaloms seine Laufbahn erst nach dem Saisonhöhepunkt im Februar beenden wollen.