40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Robbe will Wehrbeauftragter bleiben

dpa

Der SPD-Politiker Reinhold Robbe will auch unter der schwarz-gelben Bundesregierung Wehrbeauftragter des Bundestages bleiben. Das sagte der 55-Jährige der «Nordwest-Zeitung». Robbe war im Mai 2005 unter der rot-grünen Bundesregierung zum Wehrbeauftragten gewählt worden. Seine Amtszeit endet im Mai kommenden Jahres. FDP- Chef und Außenminister Guido Westerwelle hatte Ende Oktober angekündigt, dass seine Partei sich vorbehalte, den nächsten Wehrbeauftragten zu bestimmen.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

16°C - 31°C
Donnerstag

17°C - 29°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

11°C - 18°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst

Celina de Cuveland

0157/86301747

Kontakt per Mail

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!