Berlin

Robbe für grundlegende Reform des Wehrdienstes

Die Diskussion über eine geplante Verkürzung des Wehrdienstes von neun auf sechs Monate geht weiter. Der Wehrbeauftragte des Bundestages, Reinhold Robbe, hält das für sinnvoll. Allerdings müsse der Wehrdienst grundlegend reformiert werden, sagte er in der ARD. Die dreimonatige Grundausbildung sei in Ordnung. Die anschließende Verwendung in der Truppe sei aber oftmals geprägt durch «Gammeldienst». Robbe kritisierte die Bundesregierung, die dazu nach seinen Worten noch überhaupt keine Vorstellungen habe.