Archivierter Artikel vom 06.05.2014, 15:20 Uhr
Düsseldorf

Rittersporn nach der Blüte zurückschneiden

Wenn der Rittersporn blüht, kommt Farbe in den Garten. Danach braucht die Pflanze aber einen kräftigen Rückschnitt – damit sie uns im selben Jahr nochmal erfreut.

Rittersporn
Der Rittersporn ist ein Hingucker – er blüht im Juni.
Foto: VisionsPictures.com – DPA

Ab Juni blüht der Rittersporn (Delphinium) im Garten. Die auffällige Pflanze mit hohen Blütenlanzen kann gut als Solitär oder als Leitstaude im Beet neben anderen blühenden Gartenbewohnern stehen, erläutert das Blumenbüro in Düsseldorf. Der Rote Sonnenhut oder das Löwenmäulchen passen zum Beispiel zu ihm.

Nach der Blüte sollte die Pflanze bis auf eine Handbreite über dem Boden zurückgeschnitten werden. Das kostet den Hobbygärtner Überwindung, lohnt sich aber: Der Rittersporn erblüht erneut, und das bis in den Herbst hinein.