40.000
  • Startseite
  • » Risiko lässt sich bei künstlichen Drogen nicht abschätzen
  • Aus unserem Archiv
    Köln

    Risiko lässt sich bei künstlichen Drogen nicht abschätzen

    Jugendliche gehen beim Rauchen von Kräutermischungen ein hohes gesundheitliches Risiko ein. Die künstlich hergestellten Substanzen werden häufig über das Internet als sogenannte «Legal Highs», also legale Rauschmittel vermarktet.

    «Legal Highs»
    «Legal Highs» - Mit dem Konsum sind unkalkulierbare gesundheitlichen Risiken verbunden.
    Foto: Boris Roessler - DPA

    Erste Fallstudien haben nun gezeigt, dass der Konsum der Kräutermischungen gravierende Folgen wie Panikattacken, Krampfanfälle, wiederholtes Erbrechen bis hin zum Herzstillstand haben kann. Darauf weist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hin.

    2011 wurden 49 neue Drogen in der EU entdeckt. Die größte Gruppe bilden dabei künstliche Substanzen, die eine ähnliche Wirkung wie Cannabis haben. Sie werden als Kräutermischungen wie das seit längerem bekannte «Spice» oder als Badesalze getarnt vermarktet.

    Jugendliche könnten nicht abschätzen, welche Inhaltsstoffe in den synthetisch hergestellten Mischungen stecken, warnt die BZgA. Der Konsum gleiche dabei Russisch Roulette, da sie nicht absehen könnten, wie ihr Körper auf die Stoffe reagiere.

    Hier geht es zum Bericht über synthetische Drogen

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Marius Reichert

    Mail | 0261/892 267

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!