Archivierter Artikel vom 23.04.2016, 11:53 Uhr
Ulan Bator

Ringerin Niemesch holt fünftes deutsches Olympia-Ticket

Ringerin Luisa Niemesch hat mit ihrem Finaleinzug beim Olympia-Qualifikations-Turnier im mongolischen Ulan Bator das fünfte deutsche Ticket für Rio geholt.

Luisa Niemesch
Luisa Niemesch hat das fünfte Olympia-Ticket für die deutschen Ringer geholt.
Foto: Oliver Dietze – dpa

Die Athletin vom SV Weingarten gewann das Halbfinale der Kategorie bis 58 Kilogramm gegen die Russin Natalia Golts mit 5:4. Das Finale gegen Lissette Alexandra Castillo aus Ecuador verlor sie anschließend mit 1:4.

Im Viertelfinale hatte Niemesch Virginia Fernandez aus Venezuela vorzeitig mit 11:0 bezwungen und zum Auftakt die Kasachin Ayaulym Kassimowa mit 8:1 besiegt.

Jaqueline Schellin (48 kg/TV Mühlacker) unterlag im Kampf um Bronze gegen die Polin Anna Lukasiak mit 1:3. Anna Schell (75 kg/RLZ Aschaffenburg) gewann das kleine Finale um Platz drei gegen Hui-Tsz Chang aus Taiwan vorzeitig mit 10:0. Bei den Frauen erhalten anders als bei den Männern nur die Finalistinnen Rio-Tickets.

Beim europäischen Turnier im serbischen Zrenjanin hatten Superschwergewichtler Eduard Popp im griechisch-römischen Stil und Nina Hemmer zuletzt bereits die Olympia-Fahrkarten gelöst. Bei der WM im vergangenen Jahr hatte Griechisch-Römisch-Spezialist Frank Stäbler im Limit bis 66 Kilogramm mit seinem WM-Titel die direkte Qualifikation geschafft. Einen weiteren Startplatz hatte sich Aline Focken als WM-Dritte in der Kategorie bis 69 Kilogramm gesichert.

Deutscher Ringer-Bund

Weltverband UWW