40.000
  • Startseite
  • » Ringerin Focken verliert Kampf um EM-Bronze
  • Aus unserem Archiv
    Vantaa

    Ringerin Focken verliert Kampf um EM-Bronze

    Auch die vierte Finalteilnahme hat dem Deutschen Ringer-Bund (DRB) bei der EM in Vantaa keine Medaille gebracht. Die Krefelderin Aline Focken unterlag in der Kategorie bis 69 Kilogramm der ukrainischen Weltmeisterin Alina Stadnik mit 1:5.

    Aline Focken
    Aline Focken hat bei der Ringer-EM die Bronzemedaille verpasst.
    Foto: Sebastian Konopka - DPA

    «Ein härteres Los mit Weltmeisterinnen und Olympiasiegerinnen kann man gar nicht ziehen. Sie hat dennoch ordentlich mitgekämpft», sagte Frauen-Bundestrainer Patrick Loes zum fünften Platz seines Schützlings.

    In der Hoffnungsrunde hatte Focken gegen die Rumänin Adina Popescu mit 11:1 vorzeitig gewonnen und auf der ganzen Linie überzeugt. Auch ihren Auftaktkampf gegen die Schwedin Jenny Fransson, die zur internationalen Spitzenklasse gehört und nach der Neueinteilung der Gewichtsklassen ins leichtere 69-kg-Limit wechselte, gestaltete sie siegreich.

    Gestoppt wurde die Deutsche dann im Viertelfinale von der russischen Olympiasiegerin Natalia Worobiewa. Allerdings gab es in diesem Duell gleich mehrere umstrittene Entscheidungen gegen Focken. «Hier wurde Aline vom Kampfgericht klar benachteiligt», sagte DRB-Sportdirektor Jannis Zamanduridis angesichts fragwürdiger Punktvergaben und fehlender Passivitätsverwarnungen an die Russin. Die Olympiasiegerin erreichte dann einen Blitz-Sieg über Weltmeisterin Stadnik - damit konnte Focken in der Hoffnungsrunde weiterkämpfen.

    Die beiden Freistilringer Georg Harth (74 kg/TKSV Bonn-Duisdorf) und Nick Matuhin (125 kg/1. Luckenwalder SC) schieden nach ihren Auftaktkämpfen aus. Harth unterlag dem Türken Soner Demirtas mit 6:6 Punkten, wobei die letzte und entscheidende Wertung für den türkischen Ringer durch Videobeweis vergeben wurde.

    Superschwergewichtler Nick Matuhin unterlag dem Slowaken Soslan Gagloew mit 4:6 Punkten. «Der Kampf von Georg Harth stand auf Messers Schneide, und der Türke kam noch bis ins Halbfinale, während Nick Matuhin nach seiner Ausbildung zum Berufsfeuerwehrmann noch Trainingsrückstand hatte», bilanzierte Freistil-Bundestrainer Sven Thiele.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    13°C - 15°C
    Mittwoch

    11°C - 19°C
    Donnerstag

    12°C - 18°C
    Freitag

    8°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!