Washington

Riesiger Felsbrocken verfehlt schlafende Amerikanerin haarscharf

Schon wieder ist ein Fels auf ein Haus gestürzt. Diesmal im US-Staat Tennessee. Der Brocken krachte in das Schlafzimmer einer 75-Jährigen und verfehlte sie nur haarscharf, berichtet die Zeitung «Kingsport Times News». Der Fels mit einem Durchmesser von über drei Metern hatte sich nach heftigen Regenfällen aus einer Bergwand über der Wohnung gelöst. In dem oberbayerischen Ort Stein a.d. Traun war am Montag ein riesiger Felsbrocken auf ein Einfamilienhaus gestürzt und hatte mindestens zwei Menschen getötet.