Archivierter Artikel vom 12.04.2010, 09:50 Uhr
Moskau

Richter in Moskau erschossen

Ein Richter des Moskauer Stadtgerichts ist vor seiner Haustür erschossen worden. Ein Unbekannter streckte ihn mit Schüssen in Brust und Kopf nieder. Das sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwalt laut Agentur Itar-Tass. Die Ermittler vermuten, dass der Richter aus Rache für eine Verurteilung getötet wurde. Möglicherweise steckten Rechtsradikale hinter der Tat. Der Richter hatte neun Mitglieder der ultranationalistischen Gruppe «Weiße Wölfe» wegen rassistischer Morde zu hohen Haftstrafen verurteilt.