Archivierter Artikel vom 19.05.2011, 12:27 Uhr
Rhens

Rhenser holt „Balance-Flitzer“ exklusiv an den Mittelrhein

Erfunden hat er sie nicht, doch dass Segways neuerdings durch Koblenz und die Region rollen, ist dem Rhenser Wilhelm Schüller zu verdanken. Mit seinem neuen Geschäftszweig „Seg-Mobility“ ist der langjährige Betriebswirt und Zentralheizungs- und Lüftungsbauermeister der offizielle Partner von Segway am Mittelrhein.

Rhens – Erfunden hat er sie nicht, doch dass Segways neuerdings durch Koblenz und die Region rollen, ist dem Rhenser Wilhelm Schüller zu verdanken. Mit seinem neuen Geschäftszweig „Seg-Mobility“ ist der langjährige Betriebswirt und Zentralheizungs- und Lüftungsbauermeister der offizielle Partner von Segway am Mittelrhein.

Auf die Idee, die flinken Selbstbalance-Roller in die Region zu holen, kam der 36-Jährige im vergangenen Jahr, als er erstmals selbst auf einem Segway stand. „Da wir im Kerngeschäft viel mit der haustechnischen Energieversorgung und damit auch mit erneuerbaren Energien zu tun haben, hat mich der effiziente Elektroantrieb sofort angesprochen“, sagt Wilhelm Schüller, der den seit 1930 bestehenden Familienbetrieb kurzerhand um eine Sparte erweitert hat. 23 Maschinen zählt der Rhenser derzeit zu seinem Fuhrpark. Neben Verkauf und Service bietet er auch Events und die Vermietung von Segways an Unternehmen und Privatpersonen an. Wer schon immer mal ganz allein für sich am Wochenende mit einem solchen Flitzer durch die Gegend düsen wollten, benötigt allerdings erst eine Art Führerschein – die Driver Card. „Die beinhaltet eine intensive Technik- und Benutzerschulung, sodass sich jeder im Ernstfall selbst helfen kann“, sagt Schüller, der diese in zwei verschiedenen Lehrgängen anbietet. „Bisher haben wir 25 Absolventen.“

Wer sich lieber auf einer geführten Tour in einer Gruppe an die Fahrt mit dem Segway herantasten will, für den hält Wilhelm Schüller folgende Fahrten bereit:

  • Die eineinhalbstündige Schnuppertour führt die Teilnehmer durch das historische Rhens und hinaus in die Umgebung bis zum Schloss Stolzenfels.
  • Bei der dreistündigen Riesling-Genuss-Tour geht es hinauf in die Weinberge des größten zusammenhängenden Riesling-Anbaugebietes – den Bopparder Hamm.
  • Die Tour „Am Vater Rhein“ dauert zweieineinhalb Stunden. Von Rhens aus geht es über Promenadenwege entlang des Rheins bis ans Deutsche Eck in der Buga-Stadt Koblenz. dam

Mehr Infos zu Touren, Events und weiteren Angeboten gibt es unter Telefon 02628/987 108 und auf www.seg-mobility.de