Archivierter Artikel vom 11.04.2010, 17:02 Uhr

Rettungsplan für Griechenland steht

Brüssel (dpa). Der Rettungsplan für das hoch verschuldete Griechenland steht. Die Finanzminister des Eurogebiets haben sich auf Einzelheiten für mögliche Nothilfen geeinigt. Im ersten Jahr wollten die Staaten der Euro-Zone 30 Milliarden Euro aufbringen, falls dies nötig sein sollte, sagte der Vorsitzende der Ministerrunde, Jean-Claude Juncker, in Brüssel. Diese Hilfen müssten dann noch vom Internationalen Währungsfonds ergänzt werden. Die griechische Regierung habe bisher aber nicht nach Geld gefragt.