Tokio

Retter finden Erdbeben-Überlebenden nach acht Tagen

Acht Tage nach dem schweren Beben und den Tsunamiwellen in Japan haben Rettungskräfte einen Mann lebend aus den Trümmern gezogen. Das berichten die Nachrichtenagenturen Kyodo und Jiji am Morgen. Der Überlebende sei in Kesennuma entdeckt worden, einem der am schwersten zerstörten Orte in der Katastrophenregion Miyagi im Nordosten Japans. Jiji berichtete, der Gerettete stehe unter Schock und habe bei seiner Entdeckung nicht sprechen können.