Archivierter Artikel vom 02.02.2012, 20:00 Uhr
Hannover

«Report Mainz»: Glaeseker kümmerte sich intensiv um Sponsoren

Neue Vorwürfe gegen den ehemaligen Sprecher von Bundespräsident Wulff, Olaf Glaeseker: Er hat laut einem Bericht von «Report Mainz» intensiver um Sponsoren für den Nord-Süd-Dialog geworben als bislang bekannt. Demnach sollte sich Glaeseker auf Wunsch von Partyveranstalter Manfred Schmidt im Dezember 2008 beim Finanzdienstleister AWD um eine Erhöhung des Sponsorenbeitrags für die Lobby-Veranstaltung auf 50 000 Euro einsetzen. Das gehe aus internen E-Mails der Staatskanzlei Niedersachsen und der Partyagentur hervor, die dem ARD-Politikmagazin nach eigenen Angaben vorliegen.