40.000
  • Startseite
  • » Renault-Sound bleibt dürftig - Vettel beschwichtigt
  • Aus unserem Archiv
    Sakhir

    Renault-Sound bleibt dürftig – Vettel beschwichtigt

    In der Debatte um die leiseren Formel-1-Turboaggregate sieht Renault den Motorenherstellern die Hände gebunden.

    Genervt
    Für Sebastian Vettel sind die Formel-1-Autos zu leise.
    Foto: Diego Azubel - DPA

    Die geringere Lautstärke der Maschinen hänge in erster Linie mit der regelbedingt gedrosselten Drehzahl und der Einführung des Turbos mit nur noch einem Auspuff in dieser Saison zusammen, sagte der Renault-Verantwortliche an den Rennstrecken, Remi Taffin, dem Fachmagazin «Autosport» vor dem Großen Preis von Bahrain. «Wenn man das kombiniert, dann hat man das Ergebnis, das man eben hat.» Sebastian Vettel hatte den Sound der neuen Triebwerke beim vergangenen Grand Prix in Malaysia als «Shit» bezeichnet.

    Nach der teils heftigen Kritik der vergangenen Wochen nahm Vettel den Motorenlieferanten aber auch in Schutz. «Man darf nicht immer so versteift mit dem Finger auf Renault zeigen», beschwichtigte er. Red Bull, das in diesem Jahr große Probleme mit dem Antriebsstrang hat, habe während der Wintertests einfach zu wenig fahren können. Die Silberpfeile um Lewis Hamilton und Nico Rosberg sieht Vettel auch in Sakhir in der stärkeren Ausgangsposition. «Mercedes ist der Favorit. Sie haben das bessere Paket», sagte der Heppenheimer.

    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 19°C
    Samstag

    11°C - 18°C
    Sonntag

    9°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!