Archivierter Artikel vom 16.05.2012, 07:07 Uhr
Mannheim

Religionsfreie Zone: Das sagt der Kirchentag dazu

Theodor Bolzenius, Pressesprecher des Katholikentages und des ZdK (Zentralkomitee der deutschen Katholiken), sieht der religionsfreien Zone relativ entspannt entgegen.

„Das ist ja nur eine Randerscheinung bei einem Großereignis, zu dem 60 000 Menschen erwartet werden, die ihren Glauben leben wollen.“ Prinzipiell solle bei einer dialogisch-diskursiven Veranstaltung wie dem Katholikentag, dessen umfangreiches Programm unter anderem unter Beteiligung von Muslimen und Juden erarbeitet worden sei, jeder seine Meinung sagen dürfen.

Aber: „Die haben uns nichts zu verbieten“, unterstreicht er die im Grundgesetz verankerte Religionsfreiheit, die überall zu gelten habe.

Dominic Schreiner