Archivierter Artikel vom 23.10.2015, 18:02 Uhr
Ljubljana

Rekordzahl von Flüchtlingen heizt Streit auf Balkan weiter an

Die Zahl der Flüchtlinge auf der Balkanroute hat wieder einen Rekord erreicht. Nachdem Slowenien am Vortag einen Höchststand von 12 000 Flüchtlingen an einem Tag gemeldet hatte, kletterte die Zahl heute über 14 000. Am österreichischen Grenzübergang Spielfeld geriet die Lage vorübergehend außer Kontrolle. Dort durchbrachen mehr als 1000 Flüchtlinge die Absperrung und machten sich auf eigene Faust auf den Weg in Richtung Norden – nach Deutschland. Während Slowenien und Nachbar Kroatien ihre gegenseitigen Vorwürfe verschärften, denken führende slowenische Politiker erstmals laut über Grenzzäune nach.