Peking

Rekordkälte: China rationiert den Strom

China kämpft mit Rekordschneefällen und den niedrigsten Temperaturen seit Jahrzehnten. Jetzt wurde in großen Teilen Chinas der Strom rationiert und teilweise sogar abgestellt. Landesweit war der Stromverbrauch rasant angestiegen. Die Vorräte in den staatlichen Kohlelagern sinken zusehends. Um die Beheizung von Wohnhäusern, Krankenhäusern und Schulen sicher zu stellen, sind von den Rationierungen vor allem industrielle Betriebe und öffentliche Gebäude betroffen. Das berichten chinesische Medien.