40.000
  • Startseite
  • » Reiseveranstalter kann Gepäckverspätung nicht leugnen
  • Aus unserem Archiv

    Reiseveranstalter kann Gepäckverspätung nicht leugnen

    Frankfurt/Main (dpa/tmn) – Alles Leugnen hilft nichts: Wenn eine Fluggesellschaft einräumt, dass sie Gepäck falsch transportiert und zu spät abgeliefert hat, kann ein Reiseveranstalter das nicht bestreiten.

    Er muss Pauschalreisenden wegen dieses Mangels dann einen Teil des Reisepreises erstatten. Das hat das Landgericht Frankfurt entschieden (Az.: 2-24 S 15/09), berichtet die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in Wiesbaden in der Zeitschrift «ReiseRecht aktuell».

    In dem Fall waren die Koffer von Fuerteventura-Reisenden falsch weitergeleitet worden und dann mit zwei und vier Tagen Verspätung auf der Insel eingetroffen. Die Fluggesellschaft entschuldigte sich dafür und überwies auch eine Erstattungssumme für Noteinkäufe.

    Trotzdem bestritt der Reiseveranstalter, bei dem die Tour gebucht worden war, dass das Gepäck nicht in der gleichen Maschine wie die Reisenden befördert wurde. Dieses pauschale Bestreiten sei jedoch unerheblich, urteilte das Gericht. Es sei sogar anzunehmen, dass es sich um ein Bestreiten «ins Blaue hinein» handele. Für die Tage ohne Gepäck durften die Urlauber den Reisepreis um 35 Prozent mindern.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    2°C - 7°C
    Samstag

    0°C - 5°C
    Sonntag

    1°C - 4°C
    Montag

    5°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    RTL-Dschungelcamp

    Am Freitag, den 19. Januar, startet eine neue Staffel des RTL-„Dschungelcamps“. Schauen Sie sich die Sendungen an?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!