40.000
  • Startseite
  • » Reisebeschreibung in den Urlaub mitnehmen
  • Aus unserem Archiv
    Mainz

    Reisebeschreibung in den Urlaub mitnehmen

    Pauschalurlauber sollten ihre Reisebeschreibung besser in den Urlaub mitnehmen. Denn die ausgedruckte Angebotsseite des Online-Vermittlers oder der Ausschnitt aus dem Reisekatalog kann als Beleg dienen, wenn versprochene Leistungen nicht erbracht werden.

    Darauf weist die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in Mainz hin. Ist zum Beispiel die Lage oder der Komfort des Hotels nicht so wie versprochen, sollten Reisende das sofort schriftlich bei der örtlichen Reiseleitung reklamieren und eine angemessene Frist setzen, um den Mangel zu beheben. Geschieht das nicht, kann nach der Rückreise eventuell eine Minderung des Preises verlangt werden. Dafür müssen Urlauber aber Beweise durch Fotos und Zeugen gesichert haben.

    Bei erheblichen Mängeln kann laut den Verbraucherschützern auch Schadenersatz wegen entgangener Urlaubsfreude verlangt werden. Als Alternative bleibt, den Reisevertrag zu kündigen und frühzeitig nach Hause zu fahren. Das sei aber nur in gravierenden Fällen ratsam.

    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!