Dortmund

Reinelt kehrt in den Deutschland-Achter zurück

Der Deutschland-Achter wird die Henley Royal Regatta vom 1. bis 3. Juli und das Weltcupfinale in Luzern eine Woche später mit einer personellen Änderung bestreiten. Ruderer Maximilian Reinelt, der 2010 zum Weltmeisteraufgebot des deutschen Paradeboots gehörte, kehrt zurück.

Dafür übernimmt Toni Seifert eine Position im Vierer ohne Steuermann. Das erklärte Bundestrainer Ralf Holtmeyer. Reinelt war im Frühjahr wegen einer Erkrankung ausgefallen, empfahl sich anschließend aber für eine neuerliche Achter-Berufung.